Logo
Mein Blog.

Wieso hast du deine Träume aufgegeben?

Erinnere dich. Als du noch ein kleines Kind warst, was waren deine Träume im Leben? Tierärztin, Pilot, Feuerwehrmann, Astronaut und vieles mehr. Kinder denken nicht rational. Sie sind nicht beeinflusst durch Erfahrungen, Situationen und Erlebnisse, die man während seiner jungen Erwachsenenjahre durchmacht. Wenn man erwachsen ist, wird einem Rationalität eingeprügelt. Das geht nicht. Das schaffst du nicht. Versuch dich doch in etwas Kleinerem.

Normalität. Der Durchschnitt erfasst dich und du lässt alle Ziele und Wünsche gehen. Wofür? Damit du nicht aneckst. Weisst du: Eigentlich könnte man die meisten Menschen in meinem Alter – ich bin 25. Gut gehalten, oder? – bereits unter die Erde knallen. Erst gerade bin ich in einem Buch über folgende Zeilen gestolpert: Viele Menschen sterben bereits im Alter von 25. Sie werden nur erst mit 80 begraben.

Welche Gründe kann es haben seine Träume aufzugeben?

«Ich verdiene zu wenig Geld damit»

Natürlich. Jeder denkt an das liebe Geld. Du musst auch Essen auf den Tisch bringen. Und wenn man schon der grosse Unternehmer ist, will man doch die schönsten Autos, die besten Weine und die teuersten Kleider – von diesem Gedanken solltest du dich sowieso verabschieden. Wenn du denkst, dass sei Erfolg, dann hör gleich wieder auf. Viele Menschen denken, dass ihre Ziele und Träume sie nicht gut genug bezahlen werden und hören auf sie zu verfolgen. Weisst du, was ich glaube? Man kann aus jeder Leidenschaft, aus jedem Traum und aus jedem Ziel Geld rausholen. Dein Fokus darf nur nicht auf dem Geld liegen. Solange du der Beste bist in deinem Fachgebiet, wirst du damit Geld verdienen. Punkt.

Steve Jobs Leidenschaft

Steve Jobs über seine Leidenschaft

«Ich habe Angst Risiken einzugehen»

Jeder hat Angst Risiken einzugehen. Aber an einem gewissen Punkt müssen wir den Sprung wagen, sonst werden wir immer am gleichen Ort stehen bleiben. Betrachte es aus einer anderen Perspektive: Wie gross ist das Risiko wirklich? Wenn ich mit vielen Kollegen und Freunden im gleichen Alter spreche, frage ich mich teilweise, wovor die Leute eigentlich eine solchen Heidenangst haben. Was können wir wirklich verlieren? Aus meiner Sicht ist die Antwort ziemlich offensichtlich: Nichts.

Ich habe noch keine Verpflichtungen. Kein Haus. Keine Familie. Keine Kinder. Wenn ich für mehr als nur mich selbst verantwortlich bin, dann sollte ich beginnen Risiken zu mindern ,vorher nicht. Weisst du, es ist auch keine Schande, wenn du mal scheiterst. Es ist eine Fiktion unserer Gesellschaft, dass man auf keinen Fall als Unternehmer scheitern darf. Scheiss drauf. Es ist dein Leben, also verhalte dich auch so. Du bist niemandem Rechenschaft schuldig.

Es gibt keine Entschuldigung deine Träume nicht zu verfolgen!

Was will ich damit sagen? Menschen unterscheiden sich von Tieren, weil wir die Fähigkeit haben zu entscheiden. Wir wurden nicht mit Flügeln geboren und haben trotzdem einen Weg gefunden zu fliegen. Wir können unter Wasser nicht atmen und können doch in die Tiefen der Meere tauchen. Wir wurden auf der Erde geboren und doch können wir in den Weltraum fliegen. Die Faszination Mensch. Wir adaptieren, wir bauen und wir finden Lösungen.

Du musst kein Vogel sein um zu fliegen; Du brauchst nur den Willen, die harte Arbeit und die Leidenschaft um ein Flugzeug zu bauen! Denk daran, es gibt keine einzige – und ich meine keine einzige – gute Entschuldigung deine Träume nicht zu verfolgen. Also los jetzt!