Logo
Mein Blog.

Wie richtig gesetzte Ziele dein Leben verändern können

Sich Ziele zu setzen, ist extrem wichtig und beschert dir gleichzeitig eine Menge Fokus. Zielsetzung ermöglicht es uns die Schwierigkeiten zu überwinden und das Licht am Ende des Tunnels zu sehen, bevor das Ende überhaupt in der Nähe ist. Ziele sind ein starkes Werkzeug, um sich selbst zu entwickeln und kontinuierlich besser zu werden.

Das Leben ist so designed, dass wir in die Zukunft schauen, aber im Jetzt leben. Wir alle brauchen kraftvolle Langzeit-Ziele, um die kurzfristigen Hindernisse zu überwinden. Glücklicherweise geht das umso eifacher, je stärker die Ziele sind, die wir uns setzen.

Was sind die Kernpunkte um zu lernen, wie man sich effektiv Ziele setzt? Hier kriegst du einige genauere Tipps, um deine Ziele effektiv zu setzen:

Beurteile und reflektiere

Der einzige logische Weg zu entscheiden, wo man in der Zukunft hin will und wie man dort hin kommt, ist zu wissen, wo man sich JETZT befindet und wie zufrieden man damit ist. Nimm dir also als erstes Zeit darüber nachzudenken, wie deine aktuelle Situation aussieht und schreibe die Punkte auf; dann frag dich selber bei jedem Punkt: Ist das okay?

Es hat zwei Gründe dich selber zu beurteilen: Zum einen gibt es dir eine objektive Sicht, welche Dinge du bereits erreicht hast und welche grundlegenden Ansichten du in deinem Leben hast. Zweitens gibt es dir eine genaue Übersicht, wo du dich gerade befindest. So kannst du entscheiden wohin dich die Reisen führen soll. Die Beurteilung gibt dir somit eine Basis von der aus du arbeiten kannst.

Nimm dir einige Stunden um dich selbst zu beurteilen und reflektiere deine Situation. Wenn die Zeit vergeht macht es Sinn diese Schritte zu wiederholen, damit du siehst, wie sich deine Situation verändert und in welchen Bereichen du vorwärts kommst. Du wirst überrascht sein, wie viel Boden du gut machst!

Definiere deine Träume und Ziele

Eine der erstaunlichsten Fähigkeiten, welche dem Mensch gegeben wurde, ist die Art seine Träume und Wünsche nach einem besser Leben zu etablieren. Der Mensch ist das einzige Lebewesen, dass die Möglichkeit hat zu Wählen. Wir können in uns gehen und uns selbst in einer anderen Situation wiederfinden. Wir können von einer besseren finanziellen Zukunft träumen. Uns wurde vor allem die Fähigkeit gegeben diese Träume nicht nur in unserem Kopf zu haben sondern sie auch zu manifestieren und nach ihnen zu streben – also los!

Was sind deine Träume und Ziele? Es sind nicht Dinge, die du bereits hast sondern die du willst. Bist du wirklich jemals richtig hingesessen und hast deine Werte und Ansprüche in deinem Leben überdacht und entschieden, was du wirklich willst? Jeder hat Träume, sie sind da. Manche sind direkt an der Oberfläche und wieder andere musst du ausgraben, weil sie tief in dir drin sind nach all den Jahren voller negativem Einfluss – aber sie sind da.

Nimm dir Zeit still zu sein. Das machen wir viel zu selten in der heute ach so stressigen Welt. Wir sind ständig in eile und hören auf unser lautes Umfeld. Der Mensch wurde dafür vorgesehen zwischendurch auch mal Ruhe zu haben. Nimm dir diese Woche Zeit für dich. Kein Computer. Keine andere Menschen. Kein Smartphone. Nur du, dein Stift und ein Blatt Papier.

Denk darüber nach, was dich wirklich antreibt. Wenn du deine Ruhe hast, denk darüber nach was dich so richtig antreibt. Was bringt deinen Puls so richtig ins Rasen? Was ist deine wahre Leidenschaft? Was würdest du ausprobieren, wenn du weisst, dass du erfolgreich sein wirst damit. Schreib alles auf – mach keine Ausnahme! 

Jetzt solltest du deine Träume und Wünsche mit Prioritäten versehen. Welches sind die Wichtigsten? Denk daran, wir gehen diese Dinge danach auch wirklich an.

Setze deine Ziele S.M.A.R.T.

Das Akronym S.M.A.R.T. bedeutet Spezifisch, Messbar, Aktiv erreichbar, Realistisch und Terminiert.

Spezifisch: Ziele sind nicht wage oder schwammig. Ambitiöse Ziele produzieren auch ambitiöse Resultate. Unvollständige Ziele produzieren auch unvollständige Resultate in der Zukunft.

Messbar: Setze deine Ziele immer so, dass sie auch messbar sind.

Aktiv erreichbar: Die Ziele müssen durch dich selbst aktiv erreichbar sein. Setze dabei so wenig, wie möglich auf andere. Es sind deine Ziele nicht die von anderen Menschen in deinem Umfeld.

Realistisch: Hier scheiden sich die Geister – was ist realistisch? Wir nehmen realistisch als rein objektives Mass. Es muss dem Mensch möglich sein das Ziel zu erreichen, egal wie hoch es ist.

Terminiert: Jedes Ziel sollte auch eine Deadline haben. Das grossartige an einem Ziel ist, dass es ein Ende hat. Ansonsten wäre es weiterhin nur ein Traum. Manchmal macht es auch Sinn dein Ziel und die Zeitspanne in verschiedene Teile zu unterteilen. 

Zeige Verantwortung

Wenn jemand weiss, was deine Ziele sind, kann dich diese Person aktiv bei deinem Prozess unterstützen in dem sie dich immer wieder über die Entwicklung auf dem Laufenden hält. Sobald du dein Ziel publizierst wird es in Stein gemeisselt. Wenn ein Ziel nur von einer Person gekannt wird, hat es in den meisten Fällen keine wirklich grossen Auswirkungen. Lass dein Umfeld wissen, was du vor hast. Sie werden dich vielleicht sogar unterstützen.